Seite wählen

Über mich:

Steffi Kirchhoff

Mein Weg  

Mein Weg hatte mich lange Zeit auf gewohnte Pfade gelenkt: Psychologiestudium, Therapieausbildung, Festanstellung bei einer Beratungsstelle, bei der ich schon immer arbeiten wollte. Aber während meiner zweiten Elternzeit kam der Wendepunkt für mich. Kurz vor dem 1. Geburtstag meiner kleinen Tochter und kurz bevor ich wieder in meinen Job (öffentlicher Dienst, also super sicher) zurückkehren wollte, fragte mich mein Mann: „Steffi, wie willst du das alles schaffen? Wie sollen WIR das hinkriegen?“

Bis zu diesem Punkt wollte ich immer gerne in meine alte Arbeit zurück, aber jetzt wurde mir langsam der Preis klar, den nicht nur ich, sondern auch meine Kinder und mein Mann dafür zahlen müssten. Lange Wege zur Kita, zur Arbeit und zurück, meine Arbeit bei der Beratungsstelle und die Arbeit in meiner eigenen Praxis, die mir viel bedeutete und die ich stetig ausgebaut hatte. Und da war noch nicht mal die Zeit für notwendige Dinge wie einkaufen, Wäsche waschen etc. drin, geschweige denn Dinge, die ich gerne wollte: eine schöne und entspannte Zeit mit meinen Kindern und meinem Mann verbringen, Freundinnen treffen, Sport machen, lesen oder einfach mal in der Sonne sitzen (und das alles neben einer Arbeit, die mich erfüllt und etwas bewegt).

Zuerst habe ich viel Zerrissenheit gespürt und dennoch war mir klar: SO will ich das nicht. Irgendwie möchte ich mein Leben anders leben. Nur Wie? Also habe ich mich getraut, wirklich ehrlich in mich hineinzuhören und mir zu überlegen, was mir eigentlich wirklich wichtig ist, was mir richtig Spaß macht und worauf ich inzwischen auch verzichten könnte. Ich konnte zwar viele Dinge sehr gut, wie Beratungen, die vom Familiengericht angeordnet waren, fand sie aber sehr anstrengend und zu wenig nachhaltig. So kam ich an den Punkt, dass mir klargeworden ist, dass ich am meisten Leidenschaft gespürt habe und die besten Ergebnisse hatte, wenn ich mit Frauen gearbeitet habe, die zu wenig Selbstvertrauen hatten und zu viel an sich gezweifelt haben.

Ich habe über die Jahre so oft festgestellt, dass egal, ob die Frauen mit Depressionen, Ängsten, Problemen im Job, Unsicherheiten als Mutter oder Beziehungsproblemen zu mir gekommen sind, sich dahinter als Ursache ein schlechter Selbstwert versteckt hat. Und wie oft habe ich mich gefragt, wie viel besser es den Frauen wohl gegangen wäre, wenn sie schon viel früher gewusst hätten, wie großartig sie sind und dass sie sich trauen dürfen, diese Seite von sich der Welt zu zeigen. Und vor allem, wie einfach das gehen kann. So entschied ich mich, meinen sicheren Job zu kündigen und meinem Herzen zu folgen, was ich seitdem keine Sekunde lang bereut habe. Ich möchte andere Frauen dazu ermutigen, ebenfalls ihren Weg zu gehen und sich nicht von Zweifeln, Konventionen oder vermeintlicher Sicherheit davon abhalten zu lassen. Dafür brenne ich und es begeistert mich jeden Tag aufs Neue, wenn ich sehe, wie Frauen ihren Wert erkennen und dadurch einfach ALLES möglich wird und sie nichts aufhalten kann. 

Ich liebe es, mit meiner Arbeit anderen Frauen Mut und Hoffnung zu machen und sie auf ihrem Weg zu begleiten. Gemeinsam sind auch steinige Wege kein Problem und man kommt mit Spaß und Leichtigkeit ins Ziel. Ich wünsche mir, dass keine Frau sich mehr zu jung, zu alt, zu dick, zu dünn, zu laut, zu emotional, zu schüchtern, zu fordernd, zu unerfahren, zu anstrengend (oder oder oder) empfindet, sondern aus tiefstem Herzen sagen kann: „Ich bin gut so, wie ich bin!“

ich glaube daran, dass die Welt ein viel besserer Ort wird, wenn mehr Frauen ihren Wert kennen und für sich und andere eintreten!

Bist du bereit, dich für dich zu entscheiden? 

Dann lass uns gerne sprechen! Gemeinsam schauen wir, ob und wie meine Methode auch für dich funktionieren kann und was du jetzt tun musst, um mit Selbstvertrauen,  Leichtigkeit und Stolz durchs Leben zu gehen.

Der Ablauf: 

1. 15 Minuten Kennenlerngespräch am Telefon
2. 45 Minuten Beratungsgespräch
3. Langfristige Zusammenarbeit